Aktuelles

Einladung zum virtuellen Stammtisch am 27.10.2020

Liebe Mitglieder und Gäste des Industrievereins Langenfeld,

zunächst einmal hoffe ich, Sie sind gesund und haben die aktuelle Situation bisher auch wirtschaftlich relativ gut überstanden.

Vermutlich vermissen Sie unsere aktuellen Infos, Rundschreiben und die Einladungen zu den gewohnten Stammtischen. Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung bestätigt sich die Richtigkeit der Entscheidung des Vorstands, alle bereits geplanten Veranstaltungen in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Zu aufwendig sind die (sich immer wieder ändernden) Vorgaben der notwendigen Hygienekonzepte. Wir bedauern das sehr, die persönlichen Begegnungen und Kontakte sind das Herzstück unserer Arbeit, Netzwerken ist digital deutlich schwieriger. Dieser lang andauernde Verlust menschlicher Nähe ist eine sehr belastende Nebenwirkung der Pandemie. Auch wenn in unserer Firma dank Homeoffice und rechtzeitig eingeleiteter Digitalisierung alles gut läuft, so fehlen mir seit Monaten die persönlichen Kontakte, die Reisen und die abgesagten Betriebs- oder Weihnachtsfeiern und vieles andere mehr. Dennoch: An dieser Entscheidung führt kein Weg vorbei, und wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Kulturschaffende, Messeveranstalter, Einzelhändler, Soloselbstständige, aber auch Piloten, Autobauer und Künstler haben es exemplarisch aktuell besonders schwer und können das Licht am Ende des Tunnels noch nicht erkennen. Wie es konkret bei den Langenfelder Unternehmen aussieht, und wie die Perspektiven aussehen, können wir nur ahnen. Oder wie es Garbor Steingart Anfang der Woche in seinen Morning Briefing treffend formulierte „Das Unternehmertum leidet, weil in der jetzigen Lage kaum jemand seines Glückes Schmied ist. Das Virus schmiedet immer mit.“

Gemäß Satzung wäre noch in diesem Jahr eine Mitgliederversammlung mit Wahlen des Vorstands durchzuführen. Konkrete Planungen und einen Termin gab es bereits. Wenn formal keine Einsprüche aus der Mitgliedschaft eingelegt werden, verschieben wir diese Versammlung auf das nächste Jahr, in der Hoffnung, dass sich die Lage bis dahin entspannt. Ich versichere Ihnen, dass keine kritischen Themen zur Abstimmung anstehen, und auch die Kassenlage ist sehr entspannt.

Viel Neues gibt es von Seiten des Vorstands aktuell nicht zu berichten. Alle wichtigen Informationen erhalten Sie zeitnah in den Medien, wobei viele Nachrichten schnell überholt sind. Die Lage in Risikogebieten ändert sich ständig, so dass Urlaube und Dienstreisen kaum planbar sind. In der Anfangsphase der Pandemie gab es sehr viel Unsicherheit; in der Zwischenzeit sind viele der Probleme erkannt und teilweise gelöst. Es ist eine verrückte Zeit, mit gesundheitlichen und wirtschaftlichen Risiken behaftet, und niemand weiß, wie lange wir uns damit noch im Tagesgeschäft auseinander setzen müssen. Selbst die größten Optimisten im Vorstand trauen sich keine Prognosen zu, wann wir wieder in ein normales Privat-, Geschäfts- und Vereinsleben zurückkehren werden. Ein sehr guter Freund sagt mir zwar regelmäßig, dass alle Seuchen in der Geschichte irgendwann vorbei waren. Aber, es ist ein Unterschied, Geschichtsbücher zu lesen oder real eine Pandemie zu erleben. Ich kenne in meinem Umfeld inzwischen niemanden mehr, der Covid 19 als harmlos einstuft. Wir alle hoffen, dass endlich ein wirksamer Impfstoff oder Medikamente gefunden werden, wir in Deutschland weiterhin so vernünftig mit diesem Virus und den Einschränkungen umgehen und ein positives Beispiel in der Welt bleiben können.

Um Ihnen einen lokalen und regionalen Überblick zu geben, haben wir mit unserem alten und neuen Bürgermeister verabredet, wieder eine Videokonferenz durchzuführen. Dabei werden Bürgermeister Frank Schneider, sein Wirtschaftsförderer und der Kämmerer kurz auf die aktuellen Probleme und Lösungsideen der Stadt Langenfeld eingehen. So wie uns die aktuellen wirtschaftlichen Daten der Stadt Langenfeld interessieren, interessiert uns auch die wirtschaftliche Lage und Stimmung bei unseren Mitgliedern. Wenn es der zeitliche Rahmen zulässt, lassen wir gerne auch den ein oder anderen Unternehmer zu Wort kommen, um die aktuelle wirtschaftliche und personelle Situation im eigenen Unternehmen und Umfeld zu schildern. Im Vorstand -oft auch zusammen mit dem Bürgermeister- machen wir regelmäßig ein solches Update, um persönlich einen Spiegel über die wirtschaftliche Situation in Langenfeld zu erhalten. Wer zum Termin am 27.10 (siehe unten) etwas beitragen möchte, ist herzlich eingeladen und sollte sich vorab bitte mit mir abstimmen, um den Stammtisch zu strukturieren.

Der Termin für den nächsten Videostammtisch ist am Dienstag den 27. Oktober um 19:00  Uhr.

Bitte merken Sie sich den Termin vor, eine separate Einladung mit den Einwahldaten verschicke ich zeitnah.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Witte
-Vorsitzender-