Aktuelles

Hinweis auf Wettbewerb „NRW-Wirtschaft im Wandel“

Am 16. April ist der Wettbwerb „NRW-Wirtschaft im Wandel“ gestartet. Bewerben auch Sie sich bis zum 17. Mai in einer der Kategorien: Konzerne und Mittelständler, Handwerk und kleine Unternehmen sowie erstmalig auch Start-ups.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Langenfeld macht die Mitglieder des IVL freundlicherweise auf den am 16. April gestarteten Wettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“ aufmerksam, mit dem u.a. die Rheinische Post und die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ innovative Unternehmen aus der Region suchen. Bis zum 17. Mai läuft die Bewerbungsfrist, in der sich die Firmen in den drei Kategorien (Konzerne und Mittelständler, Handwerk und kleine Unternehmen sowie erstmalig auch Start-ups) bewerben können.

„Gerade in Zeiten von Corona wollen wir mit dem Wettbewerb zeigen, dass es weiterhin viele Geschichten gibt, die Mut machen – weil Unternehmen besonders innovativ sind, oder weil sie ihr Geschäftsmodell kurzfristig auf den Kopf stellen, um den eigenen langfristigen Erfolg zu sichern oder ihre Arbeitsweise umstellen, um agiler und erfolgreicher zu werden, etc.“ wirbt die RP um Teilnehmer. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wer mitmachen möchte, muss lediglich einen Fragebogen ausfüllen. Am Ende kürt eine hochkarätige Jury insgesamt zehn Sieger. Diese werden vom Wirtschaftsminister bei einer Preisverleihung ausgezeichnet und in einem großen Porträt in der Rheinischen Post und dem Bonner General-Anzeiger sowie den dazugehörigen Online-Seiten vorgestellt.

Alle Informationen, auch Infos zur Bewerbung finden Sie auf:

https://rp-online.de/wirtschaft/nrw-wirtschaft-im-wandel/

Noch schneller geht es über die Wettbewerbsseite, wo man sich direkt bewerben kann:

www.nrw-wirtschaft-im-wandel.de